Einleitung

Die Missionare des Kamillianerordens kamen in den frühen fünfziger Jahren nach Thailand, um die armen Leute medizinisch zu versorgen. Mit dem gleichen Geist, für Kranke zu sorgen, wie eine Mutter für ihr krankes Kind sorgt, sind die Missionare der Kamillianer immer noch in Thailand und versorgen und betreuen Kranke mit Leib und Seele. Ende 1995 gründete Vater Giovanni Contarin, ein italienischer Priester, das Camillian Social Center in der Provinz von Rayong. Das Center wurde eingerichtet, um heimatlosen, bedürftigen und verstoßenen Menschen Schutz und Obacht zu gewähren, die mit HIV/AIDS (PLWHA) leben. Besondere Bedeutung wurde dabei Frauen und Kinder gewidmet, da sie die ungeschütztesten Mitglieder der Gesellschaft waren.Das Camillian Social Center ist eine caritative Einrichtung und wird von der St. Camillus Stiftung geführt. Diese hat ihren Sitz im Bezirk von Huae Pong und betreut und führt sieben Projekte in Südostthailand. Die Projekte sind ein Teil einer integrierten Projektführung zur Hilfe von Menschen, die mit HIV/AIDS leben, von der Vorbeugung bis zur Betreuung und Rehabilitation.

Palliativpflege      

Bis Juni 2014, kamen 2700 Menschen, die mit HIV/AIDS leben (PLWHA), mit dem Camillian Social Center (CSC) in Kontakt. 890 von ihnen sind an der Krankheit AIDS gestorben und 1810 wurde die Chance gegeben, in die Gesellschaft zurückzugehen und ein ganzes Leben zu leben. Zur Zeit leben 102 infizierte Menschen in dem CSC, bei 38 von ihnen ist eine krankheitslindernde Behandlung erforderlich.

Die krankheitslindernde Behandlung hat das Ziel, die Fortschreitung der Krankheit zu minimieren, damit der Patient möglichst lange damit leben kann. Der Tod soll weder beschleunigt noch hinausgeschoben werden; das Leben ist das Ziel. Aber das Sterben muss leider auch als ein normaler Prozess angesehen werden. Das CSC stellt Betreuung für Menschen die mit HIV/AIDS leben (PLWHA) zur Verfügung, die sich in verschiedenen Stadien von AIDS befinden. Das Center hat eine ganztägige Krankenschwester und ihre Assistenten sind alle ebenfalls HIV infiziert oder leben mit AIDS aber sie sind fähig und willens, diesen Pflegedienst zu leisten. Die Bewohner, die mit HIV/AIDS leben, erhalten außerdem ausgezeichnete und qualitativ hochwertige medizinische Behandlung.

 

Zentrum für Kinderbetreuung

Unsere Aktivitäten zum Wohle von Waisenkindern, die mit HIV/AIDS leben, begannen im Januar 1996 an. Die Waisenkinder, die mit HIV/AIDS leben, benötigen eine besondere Betreuung und Aufmerksamkeit wegen der Auswirkungen der Krankheit und der Nebenwirkungen der Medizin. In unserem Kindercenter werden 38 Kinder in einer Atmosphäre betreut, in der versucht wird, die gesunder Kinder nach zu empfinden. Alle Kinder, die mit HIV/AIDS leben, werden mit einer Medikation gegen die Entstehung von Retroviren behandelt.

Kindern, die zu jung oder zu krank sind, wird ein gewisser Bildungsgrad in lesen und schreiben vermittelt, so dass sie in der Lage sind, wenn sie älter oder stärker werden, eine formale Ausbildungsqualifikation zu erhalten.

Wir sind begeistert berichten zu können, dass jetzt 30 unserer Kinder in den lokalen Schulen aufgenommen wurden. Wir freuen auch sehr sagen zu können, dass alle Kinder im staatlichen Kinderhilfsprogramm (PATC) aufgenommen wurden.
Jedoch wird der Virus bei den älteren Kindern aggressiver so dass bei ihnen die Stärke der Medikamente gegen die Entstehung von Retroviren erhöht werden muss. Da 51% dieser Medizin nur bei den großen Pharmakonzernen erhältlich sind, sind die Kosten hierfür dieses Jahr angestiegen.

Die Kinder nehmen an anderen Tätigkeiten und Ausflügen teil, die den Zweck haben sollen, das Weltbild der Kinder zu erweitern, eine positive Einstellungen zum Leben zu entwickeln, und ihr körperliches, psychologisches und geistiges Wohl zu verbessern.

Wenn Sie sich entscheiden, dieses Projekt unterstützen zu wollen, bitten wir Sie, Ihre geschätzte Spende direkt auf folgendes Konto zu überweisen:
St. Camillus Foundation of Thailand,
Bank of Ayudhya, Map-Ta-Phut Branch Rayong, Account Number 229-1-29336-3 (AYUDTHBK).

Sollten Sie weitere Fragen haben oder uns Besuchen wollen , sind Sie von ganzem Herzen willkommen.

Sie können aber auch direkt über die Dr.Andrea Winkler - Wilfurth Stiftung eine Spende in Deutschland machen. Da die Kosten sehr hoch sind um nach Thailand direkt zu Überweisen arbeiten wir mit Dr.Andrea Winkler - Wilfurth zusammen die uns schon hier persönlich besucht hat. Hier dazu die Adresse und Bankverbindung :
 
Dr.Andrea Winkler -Wilfurth Stiftung
Ludwigstrasse 7
92224 Amberg
Tel.: 09621/4727-25
 
Spendenkonto :  Kto.-Nr. : 348504240 ,  HypoVereinsbank Amberg
                             Blz.: 75220070
                             IBAN DE87  75220070 0348504240
                             BIC  HYVEDEMM 405